Kopplungstechniken (Emissionsgasanalyse ‒ EGA)

Die Kopplung eines Quadrupol-Massenspektrometers (QMS) an eine Thermowaage (TG, TGA), einen simultanen Thermoanalysators (STA, TGA-DSC) oder an ein Dilatometer (DIL) ermöglicht, freigesetzte Gase in präziser zeitlicher Korrelation mit den TG-, STA- oder DIL-Signalen zu detektieren und zu identifizieren.

Eine weitere Möglichkeit der Emissionsgasanalyse besteht in der Kombination mit einem FT-IR (Fourier-Transform-Infrarot-Spektrometer). Diese Kopplung ist vor allem in der polymerproduzierenden, chemischen und pharmazeutischen Industrie in absolutes Muss.

Die Trennung der Gasmischungen kann ebenfalls mittels GC (Gaschromatograf) aufgrund der unterschiedlichen Komponentenverteilung zwischen einer stationären Phase (z.B. Innenbeschichtung einer Kapillare) und einer mobilen Phase (z.B. He) erfolgen. Gaskomponenten mit niedriger Affinität zu der stationären Phase werden vom Spülgas sofort weggeführt. Gase mit einer hohen Affinität zur stationären Phase folgen mit einer relativ signifikanten Zeitverzögerung („Retentionszeit”).

Informationen aus Kopplungsmessungen

Zersetzung

  • Dehydration
  • Stabilität
  • Restlösungsmittelgehalt
  • Pyrolyse

Festkörper-Gas-Reaktionen

  • Verbrennung
  • Oxidation
  • Adsorption
  • Desorption
  • Katalyse
  • Korrosion

Analyse der Zusammensetzung

  • Polymergehalt
  • Immediatanalyse
  • Binderausbrennen
  • Entwachsen
  • Aschegehalt
  • Analyse von Kohle

Identifizierung

Verdampfung

 
  • Dampfdruck
  • Sublimation
 

NETZSCH EGA Systems

TG/STA - FT-IR - Kopplung

Verschiedene Thermoanalysensysteme können mit einem Fourier Transform-Infrarotspektrometer (FT-IR) kombiniert werden, was sich insbesondere im organischen Bereich bewährt hat (Gerät für die Emissionsgasanalyse (EGA)).

STA 409 CD-QMS 403/5 SKIMMER - Kopplungssystem

Höchste Nachweisempfindlichkeit durch direkte Kopplung der STA 409 CD mit einem Quadrupol-Massenspektrometer (QMS) für die Emissionsgasanalyse (EGA).

PERSEUS® STA 449 F1/F3 Jupiter® - STA-FT-IR-Kopplung

Die PERSEUS® STA 449 F1/F3 Jupiter® ist eine unübertroffene Kombination zweier erfolgreicher Geräte: der STA 449 F1/F3 Jupiter® von NETZSCH und des FT-IR-Spektrometers von Bruker Optik. Das beispiellose Design setzt neue Maßstäbe auf dem Gebiet modernster Kopplungssysteme.

TG/STA-GC-MS-Kopplung

In Zusammenarbeit mit JAS (Joint Analytical Systems) ist NETZSCH ein Durchbruch auf dem Gebiet der Emissionsgasanalyse (EGA) gelungen. Dieses neue GC-MS Kopplungssystem hebt sich von bisherigen Lösungen ab, indem die Emissionsgasanalyse ereignisgesteuert abläuft, d.h. bei Massenänderungen der Probe automatisch gestartet wird. Dies ermöglicht eine temperaturbezogene Detektion der austretenden Substanzen, was wiederum eine direkte Korrelation mit den Massenverluststufen erlaubt.

PERSEUS® TG 209 F1 Libra® - TG-FT-IR - Kopplung

Die PERSEUS® TG 209 F1 Libra® ist eine unübertroffene Kombination zweier erfolgreicher Geräte: der TG 209 F1 Libra® von NETZSCH und des FT-IR-Spektrometers von Bruker Optik. Das beispiellose Design setzt neue Maßstäbe auf dem Gebiet modernster Kopplungssysteme.

QMS 403 Aëolos Quadro - Quadrupol Massenspektrometer Kopplung

Das QMS 403 Aëolos Quadro ist ein sehr kompaktes Massenspektrometer mit beheiztem Kapillar-Einlasssystem, speziell konzipiert für die Routineanalyse von flüchtigen Zersetzungsprodukten bei der thermischen Analyse (Gerät für die Emissionsgasanalyse (EGA)).