Thermogravimetrische Analyse (TGA)

Was ist Thermogravimetrie?

Die thermogravimetrische Analyse (TGA) ist eine Methode der thermischen Analyse, die zur  Messung von Massenänderungen in Abhängigkeit von der Temperatur oder Zeit eingesetzt wird. Damit erhält man Informationen über physikalische Phänomene wie Phasenübergänge, Absorption und Desorption sowie über chemische Phänomene wie thermische Zersetzung und Festkörper-Gas-Reaktionen (z.B. Oxidation oder Reduktion).

Anwendungen

Technische Spezifikationen

Temperaturbereich -180 °C bis 2400 °C
Heizrate 0,001 K/min bis 200 K/min
max. Wägebereich/Messbereich 2 g (inkl. Tiegel)
Gasatmosphären Inert, oxidieren, reduzierend, Messungen unter Vakuum (für z.B. Gummianalyse)
Probengrößen Tiegelvolumen bis 350 µl

Example

Bestimmung des Glasfasergehalts in PA66

Polyamid 66 ist ein thermoplastisches Polymer, das für eine Vielzahl von technischen Teilen verwendet wird.
Die Steifigkeit von PA66 lässt sich durch entsprechende Füllstoffe wie Glasfasern erhöhen. Die TG erlaubt nicht nur die Bestimmung der Polymerzersetzung, sondern auch des genauen Glasfasergehalts (Restmasse 20,2 % bei 989 °C).
Nach Umschalten von Sauerstoff auf synthetische Luft zeigt die TG-Kurve neben dem Pyrolyseruß auch den zugesetzten Rußanteil. Der c-DTA®-Peak stellt den Schmelzpeak von PA66 bei 260 °C (rote Kurve) dar.

Weitere Applikationen

Applikationsliteratur

This application note highlights the capability of the BeFlat® correction being a smart solution for the influence of the heating rate and gas flow without a separate baseline measurement.

NETZSCH TGA systems

TG 209 F1 Libra®

Dieses Premiumgerät für die Thermogravimetrie deckt durch Flexibilität in der Ausstattung annähernd alle denkbaren Anwendungen im Bereich bis 1100 °C ab. Einige der herausragenden Merkmale dieses Systems sind: BeFlat® ermöglicht sofortiges Messen nach dem Einschalten, schneller zum Ergebnis durch Heizraten bis 200 K/min, korrosionsbeständiger Keramikofen trotzt selbst fluor- oder chlorhaltigen Polymeren, c-DTA® zum Detektieren exo- und endothermer Reaktionen.

STA 449 F5 Jupiter®

Die STA 449 F5 Jupiter® ist eine ausgeklügelte Apparatur mit zwei echten Messtechniken (DSC und TG), einfachen Erweiterungsmöglichkeiten, Zubehör für die Emissionsgasanalyse und einem kompletten Software-Paket – alles zu einem sehr attraktiven Preis.

 

TG 209 F3 Tarsus®

Dieses einfach zu bedienende Gerät für die Thermogravimetrie wurde insbesondere für Routineanwendungen im Kunststoffbereich, aber auch für die chemische Industrie entwickelt. Sie ist das ideale Einstiegsgerät bis 1000 °C und bietet die patentierte c-DTA® zur Schmelzpunktbestimmung wie bei DSC.

STA 2500 Regulus

Die STA 2500 Regulus ist eine hoch zuverlässige und komplett ausgestattete oberschalige Differenzwaage, ideal für Standard-STA-Messungen mit häufig wechselnden Temperaturprogrammen. Sie garantiert eine hohe Genauigkeit und Reproduzierbarkeit der Ergebnisse – zu einem unübertroffenen Preis-/Leistungsverhältnis.

STA 449 F1 Jupiter®

Mit der STA 449 F1 Jupiter® setzt NETZSCH neue Maßstäbe. Höchstmögliche Flexibilität bei der Gerätekonfiguration und unvergleichliche Leistungsfähigkeit sind die Grundlage für unbegrenzte Anwendungsmöglichkeiten in den Bereichen Keramik, Metalle, Kunststoffe, Verbundwerkstoffe innerhalb eines weiten Temperaturbereiches (-150 °C ... 2400 °C).

STA 449 F3 Jupiter®

Die STA 449 F3 Jupiter® vereint die Vorteile einer hoch empfindlichen Thermowaage und eines echten Dynamischen Differenzkalorimeters. Verschiedene Öfen und TG-, TG-DTA- und TG-DSC-Sensoren können verwendet werden, wodurch eine optimale Anpassung des Systems für die verschiedensten Anwendungen möglich ist.