Klebrigkeit / Tackiness

Klebrigkeit beschreibt die Wechselwirkung zwischen 2 Schichten identischer (Autohäsion) oder unterschiedlicher (Kohäsion) Materialien in Bezug auf die Oberflächenklebrigkeit. Je besser die Klebrigkeit zwischen zwei Schichten, die physisch miteinander in Kontakt stehen, desto höher ist die sogenannte Tackiness bzw. die Schälkraft, die erforderlich ist, um die beiden Schichten voneinander zu trennen. Die Klebrigkeitsaktivität zwischen den beiden Oberflächen, die miteinander in Kontakt stehen, wird durch Temperatur, Feuchtigkeit und Verklebungszeit beeinflusst und kann durch Bestimmung der Abzugskraft leicht gemessen werden.

Dieser Effekt wird durch die veränderte intermolekulare Struktur der Gummi- oder Kautschukmischung verursacht. Die Reduzierung der Klebrigkeit ist ein unerwünschter Effekt, insbesondere bei der Reifenherstellung.

Die Erweiterung beim DMA GABO EPLEXOR® ist hilfreich für die Prüfung der Klebrigkeit oder Schälkraft. Dies ist die Kraft, mit der zwei miteinander verklebte Prüfkörper getrennt werden. Die rechte Abbildung zeigt die Schälkraft über die Zeit. Die linke Abbildung stellt die Schälkraft und die berechnete Klebeenergie (Integral) dar.

 


Related Methods

DMA