Oxidations-Induktionszeit (OIT) und oxidations-onset temperatur (OOT)

Oxidations-Induktionszeit (isothermische OIT):

Relatives Maß der Beständigkeit eines (stabilisierten) Werkstoffs gegen oxidative Zersetzung, das durch die kalorimetrische Messung des Zeitintervalls bis zum Beginn der exothermen Oxidation des Werkstoffs bei einer festgelegten Temperatur in einer Sauerstoff- oder Luftatmosphäre bei Atmosphärendruck bestimmt wird.

Oxidations-Induktionstemperatur (dynamische OIT) oder Oxidations-Onset Temperatur (OOT):

Relatives Maß der Beständigkeit eines (stabilisierten) Werkstoffs gegen oxidative Zersetzung, das durch die kalorimetrische Messung der Temperatur beim Beginn der exothermen Oxidation des Werkstoffs bestimmt wird, der bei einer festgelegten Heizrate einer Sauerstoff- oder Luftatmosphäre bei Atmosphärendruck ausgesetzt wird.

Die Oxidations-Induktionszeit wird mit Hilfe von DSC Messungen bestimmt. Dabei wird der Probekörper und eine Referenzsubstanz bei einer konstanten Rate in einer Inertgasumgebung (Stickstoffstrom) aufgeheizt. Wenn die festgelegte Temperatur erreicht ist, wird die Atmosphäre durch die Sauerstoff- oder Luftatmosphäre mit der gleichen Durchflussrate ersetzt. Der Probekörper wird dann bei der konstanten Temperatur gehalten, bis die Oxidationsreaktion durch eine exotherme Abweichung der DSC-Wärmestromkurve angezeigt wird. Die isothermische OIT ist das Zeitintervall zwischen dem Beginn des Sauerstoff- oder Luftdurchflusses und dem Einsetzen der Oxidationsreaktion. Beschrieben ist das Verfahren in zahlreichen Normen und Standards wie der DIN EN ISO 11357-6.

Abbildung 1: OIT Messung an PE-HD (isothermische OIT Messung)Abbildung 1: OIT Messung an PE-HD (isothermische OIT Messung)

Die Oxidations-Induktionstemperatur (dynamische OIT) wird ebenso mit Hilfe von DSC Messungen bestimmt. Hier werden der Probekörper und eine Referenzsubstanz bei einer konstanten Rate in einer dynamischen Sauerstoff- oder Luftatmosphäre aufgeheizt, bis die Oxidationstemperatur durch eine exotherme Abweichung der DSC-Wärmestromkurve angezeigt wird. Die dynamische OIT ist die Temperatur, bei der die Oxidationsreaktion einsetzt. Das Einsetzen der Oxidation wird wegen der dynamischen Temperaturführung häufig durch einen steilen Anstieg der DSC-Wärmestromkurve in exothermer Richtung während der Messung mittels DSC beobachtet.

Abbildung 2: dynamisch OIT Messung (Oxidations Induktionstemperatur) an PE-HDAbbildung 2: dynamisch OIT Messung (Oxidations Induktionstemperatur) an PE-HD

Related Methods

DSC