Lithium-Cobalt-Oxid-Kathode — Thermische Stabilität

Lithium-Cobalt-Oxid wird häufig in Lithium-Ionen-Batterien eingesetzt. Die Stabilität des Kathodenmaterials ist ein wichtiger Faktor bei der Entwicklung inhärent sicherer und leistungsfähiger Batteriesysteme. 

In diesem Beispiel wurde eine Probe delithiiertes LiCoO2-Material aus einer Knopfzelle entfernt und zur Analyse in eine NETZSCH STA 449 F1 Jupiter®, gekoppelt an ein QMS 403 Aëolos Quadro, eingebracht. Das Kathodenmaterial zeigt mehrere separate Zersetzungsschritte bei erhöhten Temperaturraten. Mit Hilfe der Gasanalyse durch das angeschlossene Massenspektrometer ist es einfacher, den Zersetzungsmechanismus und die zugrundeliegende Struktur des Kathodenmaterials nach dem Zyklisieren zu verstehen.