Glaskohlenstoff — Thermische Ausdehnung

Die thermische Dehnung der Glaskohlenstoffprobe zeigt einen linearen Bereich bis 2300 °C und nachfolgend starke Zunahme des Ausdehnungskoeffizienten bis 2700 °C. Der Knick in der Ausdehnungskurve bei 2326 °C zeigt die maximale Sintertemperatur im Herstellungsprozess dieses Kohlenstoffproduktes an. (Messung mit DIL 402 E)

DIL 402 E/7 - Vakuumdichtes, horizontales Schubstangendilatometer

Das Dilatometer DIL 402 E kann mit optischem Pyrometer und mit Graphitöfen bis 2400 °C bzw. 2800 °C betrieben werden. Höchsttemperaturbeständige Proben werden dabei in Glaskohlenstoffprobenhalterungen unter inerten Bedingungen oder im Vakuum untersucht. Der Betrieb mit Thermoelementen ist <2000 °C möglich.