Phosphatglaspulver — Glasübergang, Strukturänderung, Spezifische Wärme

Feinkörniges Phosphatglaspulver wurde zwischen Raumtemperatur und 1100 °C gemessen. Der Glasübergang wurde bei 483 °C (Midpoint) bestimmt, was charakteristisch für solche Glastypen ist. Bei 632 °C wurde ein exothermischer Effekt gefunden, der höchstwahrscheinlich auf Strukturänderungen im Material und/oder eine Anhäufung von Pulverpartikeln oberhalb des Erweichungspunktes zurückzuführen ist. Die große Oberfläche des Pulvers wurde reduziert, was eine geringe Energiefreisetzung bedingte. Die Energiefreisetzung überlagert die wahren spezifischen Wärmewerte zwischen 600 °C und 900 °C. (Messung mit DSC 404 F3 Pegasus®)

DSC 404 F3 Pegasus® – die Hochtemperatur-DSC

Die DSC 404 F3 Pegasus®, Dynamisches Differenz-Kalorimeter, bietet höchste Flexibilität für alle DSC- und DTA-Anwendungen im Bereich der Qualitätskontrolle und Werkstoffentwicklung. Öfen und DSC/DTA-Probenträger für einen weiten Temperaturbereich (-150 ... 2000 °C) werden angeboten. Durch zahlreiche Ausbaumöglichkeiten kann das kostengünstige System auch anspruchsvolleren Aufgaben angepasst werden.