Metalllegierungen — Schmelzpeaks

Bei der Untersuchung von modernen Metalllegierungen ist eine gute Trennung der Schmelzpeaks einzelner Legierungsanteile wichtig. Die DSC 204 F1 Phoenix® mit τ-Sensor liefert eine hervorragende Peakauftrennung im Schmelzbereich von 510 °C bis 650 °C der hier gemessenen Aluminiumlegierung.

STA 449 F3 Jupiter®

Die STA 449 F3 Jupiter® vereint die Vorteile einer hoch empfindlichen Thermowaage und eines echten Dynamischen Differenzkalorimeters. Verschiedene Öfen und TG-, TG-DTA- und TG-DSC-Sensoren können verwendet werden, wodurch eine optimale Anpassung des Systems für die verschiedensten Anwendungen möglich ist.

STA 449 F1 Jupiter®

Mit der STA 449 F1 Jupiter® setzt NETZSCH neue Maßstäbe. Höchstmögliche Flexibilität bei der Gerätekonfiguration und unvergleichliche Leistungsfähigkeit sind die Grundlage für unbegrenzte Anwendungsmöglichkeiten in den Bereichen Keramik, Metalle, Kunststoffe, Verbundwerkstoffe innerhalb eines weiten Temperaturbereiches (-150 °C ... 2400 °C).

DMA 242 E Artemis

Der robuste Aufbau der DMA 242 E Artemis und die hohe Auflösung des Deformationsmesssystems ermöglichen genaue Messungen gleichermaßen an hochsteifen und sehr weichen Proben. Verschiedenste Deformationsarten, digitale Signalfilterung, kinetische Auswertungen und Frequenzextrapolation machen die DMA 242 E Artemis zum echten Multitalent.