Ethylen-Propylen-Dien-Gummimischung (EPDM)

Das thermische Verhalten einer EPDM-Gummimischung wurde zwischen -125 °C und 160 °C bei einer Heizrate von 10 K/min untersucht. Der Glasübergang wurde bei -53,6 °C ermittelt. Das Schmelzen (Peaktemperatur bei 31,4 °C) oberhalb des Glasübergangs ist charakteristisch für das Verhalten einer sequenziellen EPDM-Probe. Die weiteren endothermen Effekte (bei 98,6 °C und 110,3 °C) sind auf Einflüsse von Verarbeitungshilfsmitteln zurückzuführen. Die Darstellung im separaten Fenster zeigt deutlich die hohe Empfindlichkeit der DSC 200 F3 Maia®, selbst für kleine energetische Effekte (0,43J/g).

DSC 200 F3 Maia® - Dynamisches Differenz-Kalorimeter

Diese DSC (Dynamisches Differenz-Kalorimeter) Entwicklung bei NETZSCH vereint Kompaktheit, Robustheit und einfachste Bedienung mit hoher Nachweisempfindlichkeit für den bevorzugten Einsatz in der Materialkontrolle im Rahmen einer Qualitätssicherung und Schadensanalyse.

DSC 3500 Sirius - für Routineanwendungen

Die DSC 3500 Sirius vereint Kompaktheit, Robustheit sowie einfache Bedienung mit hoher Nachweisempfindlichkeit und bietet damit beste Voraussetzungen für die Qualitätssicherung und Ausfallanalyse von u.a. Lebensmitteln, Kosmetika, Polymeren, technischen Textilien, weiteren organischen Stoffen oder anorganischen Materialien.