Lacke: Hexandioldiacrylat (HDDA) — Wärmeeinstrahlung

Für den Reaktionsverlauf von vielen optisch härtenden Lacksystemen spielt der Sauerstoffgehalt eine entscheidende Rolle. Für HDDA nimmt die Reaktionsenthalpie mit steigendem Sauerstoffgehalt signifikant ab. Für die Belichtungsdauer von je einer Sekunde wird die Reaktionsenthalpie von 378J/g in sauerstofffreier Atmosphäre (N2) über 268J/g (N2:O2 = 50:50) bis auf 170J/g in reinem Sauerstoff herabgesetzt. Sauerstoff wirkt als Radikalfänger und verhindert somit den vollständigen Umsatz der radikalischen Härtungsreaktion. (Messung mit Photo-DSC 204 F1 Phoenix®)

Photo-DSC 204 F1 Phoenix® - für die Untersuchung von lichtinduzierten Aushärtevorgängen

DSC 204 F1 Phoenix (Dynamisches Differenzkalorimeter) mit UV-Aufsatz zum Anschluss an verschiedene handelsübliche Lampen. Anwendungsspektrum: UV-Härtungen lichtaktiver Harzsysteme, Klebstoffe, Lacke, Beschichtungen, Dentalmassen etc.