Mineralfaserisolation — Wärmeleitfähigkeit

Mineralwolle ist ein weit verbreiteter Dämmstoff, der vorwiegend zur Isolierung von Wohngebäuden verwendet wird. Eine Mineralfaserisolation wurde im Rahmen eines Rundversuches mit der geschützten Plattenapparatur (GHP 456 Titan) und mit Wärmeflussmessern (HFM 436-Serie) zwischen 10°C und 30°C untersucht. Wie für die meisten Isolationsmaterialien typisch, steigen die Ergebnisse für die Wärmeleitfähigkeit im Bereich der Raumtemperatur linear mit der Temperatur an. Die mit den unterschiedlichen Messsystemen erhaltenen Resultate stimmen gut überein. Darüber hinaus wird durch den Rundversuch bestätigt, dass mit der absoluten Messmethode (GHP) eine Genauigkeit von < 2 % erreicht werden kann.

GHP 456 Titan®

Innovatives Guarded Hot Plate System GHP 456 Titan® zur Bestimmung der Wärmeleitfähigkeit von Isoliermaterialien

HFM 436 Lambda - Wärmeflussmesser

Mit dem HFM 436 Lambda wird die Wärmeleitfähigkeit von großformatigen, plattenförmigen Isolierstoffen mit Hilfe eines festen oder einstellbaren Temperaturgradienten untersucht. Der eingebaute Computer oder ein extern angeschlossener Rechner liefern nach kurzer Ausgleichszeit die exakten Messdaten.