Dachbrandprüfstand TDP-T4

Zur Bestimmung des Verhaltens von Dächern gegen äußere Brandbelastung

Test 4 mit zwei Stufen unter Einbeziehung von Brandmarken, Wind und zusätzlicher Strahlungswärme nach DIN CEN/TS 1187

Komfortables Testen eines repräsentativen Dachaufbaus

Der Standard DIN CEN/TS 1187 legt vier Prüfverfahren zur Bestimmung des Brandverhaltens von Dächern gegen äußere Brandeinwirkung fest. Das TDP-T4 ermöglicht einen Test nach Prüfmethode 4. Dabei wird das Brandverhalten von Dächern in zwei Stufen durch Brandvorrichtung, Wind und zusätzliche Strahlungswärme beurteilt.

Das Gerät ermöglicht es Proben, welche repräsentativ für den kompletten Dachaufbau sind, im praktischen Einsatz, mit Dimensionen von 840 mm x 840 mm, zu prüfen. Die neigbare Probenabdeckung ermöglicht außerdem die Prüfung von speziellen Dachneigungen, die der Bauherr vorgeben kann. Eine am Stahlrahmen integrierte Schwenkeinrichtung ermöglicht es dem Anwender, das Strahlerpanel ganz einfach aus der Kalibrier- in die Testposition zu bringen.

Zweistufiger Test unter Einbeziehung von Wind und Wärmestrahlung

Geprüft wird in zwei Stufen, dem sogenannten Vorversuch und dem Durchbrandversuch. Ersterer simuliert einen Brandsatz (abgebildet durch die Stadtgas-Flamme der Brennerlanze) auf einem Dach, ohne zusätzliche Einwirkungen von außen. Im Durchbrandversuch treten dann zusätzlich Wind und Wärmestrahlung, simuliert durch Lüfter und das Strahlerpanel auf, um den Dach-Probekörper unter realistischen Bedingungen auf seine Entflammbarkeit zu untersuchen.

Es werden zur Klassifizierung der Prüfkörper neben der Dauer der auftretenden Flammen auch das Ausmaß der Flammenausbreitung, die Zeit und Art der Durchdringung des Daches sowie das Auftreten/Abtropfen/Abfallen von brennendem oder geschmolzenem Material herangezogen.


Die wichtigsten Merkmale im Überblick

  • Fahrbares Edelstahl-Untergestell mit Schienen als Aufnahme für den beweglichen Probenträgerwagen
  • Probenträgerwagen mit nach oben geöffneter Probenabdeckung mit integriertem Sichtfenster und Probenrahmen
  • Massive Stahlträger mit Schwenkmechanismus für das Heizstrahlerpanel, 2 feststellbare Positionen (Kalibrierposition/Testposition)
  • Hochwertiger Heizstrahler bestehend aus 4 quadratischen, bis zu 900°C hitzebeständigen Flächenheizelementen, je 300 mm x 300 mm, schwenkbar um 45°, ausgestattet mit vier Zündelektroden
  • Brennerlanze zur Brandsatzsimulierung mit Druckminderer und Gasanschlussschlauch
  • Integrierter Lüfter zur Simulation des für den T4-Test notwendigen Windes
  • Gasversorgung des Strahlers durch Mess- und Steuereinheit
  • Mess- und Steuerschrank mit übersichtlichem Touch-Display für eine einfache Benutzerführung
  • Ansteuerung aller Einzelkomponenten individuell und manuell jederzeit möglich
  • Nützliches Zubehör für die Kalibrierung des Dachbrandprüfstandes im Lieferumfang enthalten