DIL 402 Expedis Select & Supreme

Dilatometrie neu definiert.

Das neue Dilatometer DIL 402 Expedis Select und Supreme repräsentiert modernste Dilatometer-Technik und ist für eine Vielzahl anspruchsvoller Applikationen konzipiert. Alle Geräte der DIL Expedis-Serie sind mit der wegweisenden NanoEye Messezelle ausgestattet – eine neue Dimension in Messbereich und Genauigkeit.

Es ist die erste horizontale Dilatometer-Serie auf dem Markt, die Kraftmodulation erlaubt und somit die Lücke zwischen Dilatometrie und thermomechanischer Analyse (TMA) unter oszillierender Last schließt.

Zwei Versionen des DIL 402 Expedis wurden speziell für den Bereich Forschung & Entwicklung, aber auch für anspruchsvolle Applikationen in der Industrie entwickelt: Das umfangreich ausgestattete Modell Supreme und das erweiterbare Modell Select.

NanoEye

Jeder Nanometer zählt.

Eine neue Dimension in Messbereich und Genauigkeit

In der klassischen Dilatometerie sind die beiden Parameter Messbereich und Auflösung meistens nicht kombinierbar. Erhöht sich die Auflösung, verkleinert sich gewöhnlich der Messbereich und umgekehrt. NanoEye, das neuartige optoelektronische Wegmesssystem, besticht mit perfekter Linearität und maximaler Auflösung über einen bis dato unerreichten Messbereich.

 

 

Funktionsprinzip

Dehnt sich eine Probe während einer Messung aus, bewegen sich alle grünen Komponenten in der Grafik durch Linearführung (blau) nach hinten. Der optische Encoder bestimmt die zugehörige Längenänderung direkt auf der entsprechenden Skala.

 

 

Hauptmerkmale

Technische Daten

(Änderungen vorbehalten)

  • Heizrate:
    0,001 ... 100 K/min
  • Probenhaltersystem:
    Einzel-und Doppel/Differenz-System
  • Wegaufnehmersystem:
    NanoEye
  • Temperaturgenauigkeit:
    1 K
  • Temperaturpräzision:
    0.1 K
  • Wiederholbarkeit des mittleren CTE:
    10-8 1/K
  • Messbereich:
    ± 10000 μm ... ± 25000 μm
  • Auflösung:
    0,1 nm ... 1nm
    (über den gesamten Messbereich)
  • Gasregelung:
    1-Weg-, optional 3-Weg-Schalter

High Temperature Version

Up to 2800°C

Refined Safety System

An elaborate safety system monitors the cooling water and purge gas flow throughout the measurement.

Variable Gas Atmosphere Is Key

In the DIL 402 Expedis Supreme HT instrument, the sample chamber and furnace chamber are always separated by means of a protective tube (glassy carbon or alumina). This allows for the use of a different atmosphere around the sample than around the heating elements.In combination with an alumina protective tube (maximum furnace temperature: 1680°C), even an air atmosphere can be applied to the sample.

The optional AutoVac system for evacuating and refilling the sample chamber along with integrated purging of the pyrometer window effectively supports the direct switch between oxidizing and inert conditions.

Broadest Application Range

Two graphite furnaces with end temperatures of 2400°C and 2800°C provide the appropriate configuration for measuring the thermal expansion of metals, alloys, ceramics and composites in applications such as aerospace, power generation, the oil and gas industry or demanding research.

However, via an adapter, each of these graphite furnaces can be replaced with a standard furnace such as SiC, SiO2, Cu or steel. The opposite is also feasible: A DIL 402 Expedis Supreme HT measuring part with a standard furnace can be subsequently retrofitted with a high-temperature furnace.

Pyrometer for Detection of the Highest Temperatures

Since W-Rh thermocouples can react with graphite above 2000°C, the sample temperature of the DIL 402 Expedis Supreme HT is measured optically with a high-performance pyrometer from room temperature onward.


Software

Proteus® Software

Die einzigartige Proteus®7-Dilatometer-Software bietet alles, was sich Anwender schon immer gewünscht haben: Anhand der Messkurven lassen sich zuverlässige Ergebnisse einfach und schnell ermitteln. Die Software bietet dabei eine große Auswahl an Funktionen bei gleichzeitig übersichtlicher Benutzeroberfläche. Sie ist intuitiv und leicht bedienbar. Weitere Optionen, die selbst den erfahrensten Anwender beeindrucken, sind besonders die Density Determination, das patentierte c-DTA®, das ratenkontrollierte Sintern und das neue, innovative Software-Feature Identify.

 

 

Density Determination

Diese Programmerweiterung erlaubt die Bestimmung der Volumenausdehnung und Dichteänderung von Proben unterschiedlicher Konsistenz, d.h. von Festkörpern, viskosen Materialien wie Pasten, Flüssigkeiten oder sogar Metallen in den schmelzflüssigen Bereich.

 

 

Patentierte* c-DTA®

Das c-DTA®-Signal ermöglicht die simultane Analyse von Längenänderungen sowie endothermen/exothermen Effekten und kann zur Temperaturkalibrierung herangezogen werden.

* DE102013100686

Identify

Die innovative Software-Erweiterung Identify zur Identifizierung von Materialien und Interpretation von DIL-Messungen beinhaltet mehrere NETZSCH-Bibliotheken mit Hunderten von Einträgen aus den Bereichen Keramik, Anorganik, Metalle, Legierungen, Polymere und Organik. Zusätzlich lassen sich benutzerspezifische Bibliotheken erstellen, die mit anderen Anwendern innerhalb eines Computer-Netzwerks geteilt werden können.

Identify erlaubt die Identifizierung unbekannter Proben anhand der Absolutwerte der relativen Längenänderung sowie der Steigung oder der Form der Messkurve. Dies eröffnet unter anderem die Möglichkeit, bekannte Proben mit einer Vielzahl anderer Proben zu vergleichen, um somit eine Aussage über prinzipielles Materialverhalten treffen zu können. Alle eigenen Messungen können in einer umfangreichen Datenbank gespeichert werden und stehen somit zur Identifizierung oder für einen Qualitätsvergleich mit künftigen Messungen zur Verfügung.

Alle Information mit einem einzigen Mausklick

Identifizierung
unbekannter Messkurven

Qualitätskontrolle
durch Vergleich der aktuellen Messung mit ausgewählten

Datenbankeinträgen
Archivierungsfunktion für vorhandene und neue Messungen

Literatur

Broschüren

Webcast

NETZSCH DIL Basis Webinar September DE
Dilatometrie mehr als nur Längenänderungen bestimmen
Emissionsgasanalyse EGA Kombination von Thermischer Analyse mit spektroskopischenspektrometrischen Verfahren
Untersuchung der thermischen Ausdehnung – Grundlagen Webinar
NETZSCHWebinarDilatometrie mehr als nur Längenänderungen bestimmen
NETZSCH-WebinarThermische Analyse ideal zur Charakterisierung von Wood-Plastic-Composites
NETZSCH-Webinar Dilatometrie mehr als nur Längenänderungen bestimmen
NETZSCH Webinar DIL402 Expedis English

Presse

Video

NETZSCH DIL402 Expedis English
NETZSCH DIL402 Expedis DE

Das könnte Sie auch interessieren:

DIL 402 Expedis Classic

Das neue Dilatometer DIL 402 Expedis Classic repräsentiert modernste Dilatometer-Technik und ist für eine Vielzahl anspruchsvoller Applikationen konzipiert. Wie alle Geräte der DIL Expedis-Serie ist auch die Classic-Version mit der wegweisenden NanoEye Messezelle ausgestattet – eine neue Dimension in Messbereich und Genauigkeit.