Multiple-Mode Kalorimetrie (MMC)

Das NETZSCH-Entwicklungsteam hat das völlig neue Kalorimetersystem MMC 274 Nexus® konzipiert, das für Forschungsaufgaben an Universitäten und Forschungszentren, aber auch bei der Qualitätssicherung in der Industrie eingesetzt werden kann.

Wie eine DSC kann das MMC (Multi-Modul Kalorimeter) Reaktionen und Phasenübergänge sowie die spezifische Wärme messen, wobei aber deutlich größere Probemengen verwendet werden können.

Dies ermöglicht die Analyse von organischen/anorganischen Mehrphasensystemen und Mischungen. Wie ein adiabatisches Reaktionskalorimeter oder ein Accelerating Rate Calorimeter (ARC) kann das MMC (Multi-Modul Kalorimeter) aber auch adiabatische Tests durchführen, die für die Prozesssicherheit notwendig sind. Die Kombination zweier etablierter Methoden – DSC und ARC – ist somit im MMC 274 Nexus® erfolgreich realisiert.

Multi-Modul Kalorimeter MMC 274 Nexus®

Das MMC 274 Nexus® kann in Verbindung mit DSC und den Accelerating Rate Calorimetern verwendet werden; durch seine speziellen Eigenschaften können Anwendungen optimiert werden. Das MMC 274 Nexus® wird eingesetzt zur Messung von Reaktionswärmen, Reaktionsgeschwindigkeiten, Wärmekapazitäten, Phasenumwandlungen, Gaserzeugungsraten und Dampfdrücken.

Hochtemperatur-Knopfzellenmodul für das MMC 274 Nexus®

Das Hochtemperatur-Knopfzellenmodul ist ein neues Modul für das Kalorimeter MMC 274 Nexus®, speziell ausgelegt  auf die Untersuchung von Knopfzellenbatterien.  Das Modul kann einfach mit einem umfassend ausgestatteten Batterieanalysator gekoppelt werden. Damit lassen sich in-situ Lade- und Entladeuntersuchungen im isothermen Modus durchführen, um die Leistungsfähigkeit und die Effizienz von Batterien zu testen. Im Temperatur-Scanning-Modus lassen sich zudem die Sicherheit und die Zersetzungsthermodynamik sowie die Reaktionskinetik untersuchen.