Umfassendes Dynamik-Scherrheometersystem für anspruchsvolle Aufgaben in Forschung, Produktentwicklung und Qualitätskontrolle

Das Kinexus DSR+ ist ein Dynamik-Scherrheometer für Forschung und Entwicklung in der Asphaltbranche. Dieses Gerät ist mit echter „Plug-and-Play“-Funktion für alle Messsysteme und Umgebungssteuerungseinheiten ausgestattet. Das Kinexus DSR+ ermöglicht die Einführung von auf Standardarbeitsanweisungen (SOP, Standard Operating Procedure) basierenden Prüfungen und bietet Zugriff auf eine umfassende Palette von rheologischen Standardprüfungen und dies mit uneingeschränkter Flexibilität bei Planung und Aufbau des Experiments.

Das Kinexus DSR+ verkörpert technologische Innovationen für optimale Flexibilität bei rheologischen Prüfmöglichkeiten und -protokollen und wird so den Qualitätsanforderungen in der Asphaltindustrie gerecht.

 

  • Grading gemäß Industriestandards wie AASHTO und EN-Spezifikationen mit Zeit-Temperatur-Superposition) zur Erstellung von Masterkurven.
  • Große Auswahl an Messgeometrien, optimiert für die rheologische Charakterisierung von flüssigen Bindemitten bis hin zu festen Asphaltkernen.
  • Alle rheologischen Betriebsmodi – Schubspannungssteuerung, Scherratensteuerung und direkt deformationsgesteuerte Oszillation bei vorgegebener Dehnungsamplitude zur genauen Prüfung der Dehnungsgeschichte einer Probe.
  • Zugang zu allen rheologischen Prüfungen des Standard-Kinexus-Pakets zusätzlich zur Standard-Asphalt-Software.
  • Einmalige rSpace-Software, die ein umfassende Flexibilität des Versuchsablaufs bietet ‒ von sequenzgesteuerter Funktionalität mithilfe von Standardarbeitsanweisungen (SOP, Standard Operating Procedure (SOP)) bis zum vollständig anpassbaren Testdesign.
  • Intelligente Geometrieerkennung mit vollständiger Autokonfiguration und Bedienerfeedback zum Systemstatus, um robuste Daten bei allen Messungen sicherzustellen.
  • Feste Halterungen für Ermüdungsmessungen oder akkumulierte Dehnungsmessungen von Asphaltkernen und Penetrometeradapter für automatisierte Penetrationsstests an Asphalt-Bindemitteln.
  • Vollständige Dokumentation der Probenhistorie ab dem Aufbringen der Probe standardmäßig in einer Datendatei verfügbar – denn die Sicherstellung zuverlässiger rheologischer Daten für komplexe Materialien wie Asphalt beginnt vor der Messung.
  • Herausragende Funktion zur vertikalen Bewegung und für die Spalteinstellung unter Verwendung eines Normalkraftsystems mit hervorragendem Ansprechverhalten und hoher Empfindlichkeit für ausgezeichnete Performance.
  • Einmaliges Plug-und-Play-Einsatzsystem für alle Temperier- und Umgebungsmodule – alle Anschlüsse für Mechanik, Stromversorgung, Kommunikation und Fluide mit nur einem Handgriff.
  • Multifunktionales Zubehör – Temperiermodule mit austauschbaren unteren Absatzplatten und Zylindertemperaturmodul mit austauschbaren Zylindern für eine kostengünstige Lösung über ein breites Anwendungsspektrum.

Wegweisende Prüfungen an modifizierten Bindemitteln und Standard-Bitumen mit den Kinexus DSR Rheometern von NETZSCH

Gemeinsam mit unserem Kooperationspartner Infratest bieten wir Ihnen ein komplettes Portfolio an Lösungen für die Asphalt- und Bitumenprüfung. Alle NETZSCH DSR-Rheometer erfüllen die Anforderungen der aktuellen FGSV-Arbeitsanleitungen und unterstützen viele Normen und Standards in der Industrie. Erfahren Sie mehr!

Erfahren Sie mehr...

Funktionsweise

Das Kinexus DSR+ ist ein Rotationsrheometer für den Einsatz in der Asphaltindustrie. Das System definiert Scherraten auf die Probe, um die Messung von Fließeigenschaften (z.B. Scherviskosität aus Fließversuchen) und dynamischen Materialeigenschaften (z.B. viskolastischer Modul und Phasenwinkel aus Oszillationstests) zu ermöglichen.

 

Ein dynamisches Scherrheometer beinhaltet mehrere Hauptkomponenten, um robuste, zuverlässige und zugängliche rheologische Messungen für eine bestimmte Probe oder Anwendung zu realisieren:

  • Rheometer-Basiseinheit.  Steuerung der wichtigsten Systemfunktionen, einschließlich Drehmoment (zur Spannungsregelung), Änderung der Rotationsposition (für Dehnungs- oder Geschwindigkeitsregelung), Normalkraft und Änderung der vertikalen Position (für Probenbelastung und Spalteinstellung).
  • Messystem oder Geometrie.  Das Messsystem ist das Bindeglied zwischen Rheometer und Probe und bestimmt das angelegte Scherfeld. Das Messsystem muss auf den Probentyp und den in Betracht gezogenen Test ausgelegt sein.
  • Temperier- oder Umgebungssteuereinheit.  Eine präzise Steuerung ist unerlässlich, da die rheologischen Eigenschaften, insbesondere bei Asphalt, stark von der Temperatur und den Umgebungsbedingungen abhängen.
  • Gerätesoftware.  Der Aufbau rheologischer Untersuchungen kann von Natur aus relativ komplex sein. Der revolutionäre Ansatz der SOP (Standard Operating Procedure) von NETZSCH an die Materialprüfung wurde in der rSpace-Software verbessert, um die Benutzerinteraktion auf ein neues Niveau zu heben und zu vereinfachen und um erstmals eine Expertensystem-Anleitung und SOP-gesteuerte Prüfungen für Standard-Asphaltprüfungen und allgemeine Messungen zu ermöglichen.

Downloads

Applikationsliteratur

Applikationsliteratur
Applikationsliteratur
Applikationsliteratur
Applikationsliteratur
Applikationsliteratur
Applikationsliteratur
Applikationsliteratur
Applikationsliteratur
Applikationsliteratur
Applikationsliteratur
Applikationsliteratur
Applikationsliteratur
Applikationsliteratur
Applikationsliteratur
Applikationsliteratur
Applikationsliteratur
Applikationsliteratur
Applikationsliteratur
Applikationsliteratur
Applikationsliteratur
Applikationsliteratur

White Paper

Broschüren

Webcast

Moderne Prüfverfahren für das Dynamische Scherrheometer DSR
Rheology Part 1 - The Basics of Viscosity
Rheology Part 2 - Basics of Viscoelasticity