GHP 456 Titan®

Innovatives Guarded Hot Plate System GHP 456 Titan® zur Bestimmung der Wärmeleitfähigkeit von Isoliermaterialien

Das GHP 456 Titan® ist das ideale Werkzeug für Forscher und Wissenschaftler im Bereich der Isolationsprüfung. Basierend auf der weltweit bekannten und standardisierten (z.B. ISO 8302, ASTM C177, DIN EN 12939 oder DIN EN 12667) Plattenmethode („Guarded Hot Plate“ Methode), bietet das Gerät optimale Performance und Genauigkeit in einem extrem breiten Temperaturbereich.

Aufbauend auf dem neusten Stand der Technik und verbunden mit den höchsten Qualitätsstandards hat NETZSCH ein robustes und einfach zu bedienendes Gerät entwickelt, welches dem Anwender kaum Wünsche offen lässt.

Das GHP 456 Titan® arbeitet mit gemantelten, individuell kalibrierten PT 100 Widerstandsensoren zur Temperaturmessung (Auflösung: 1 mK, Messgenauigkeit: einige 10 mK).

Das NETZSCH GHP 456 Titan® setzt den neuen Maßstab für Wärmeleitfähigkeitsmessungen an Isolationswerkstoffen.

 

weiterführende Links:

Definition der Wärmeleitfähigkeit
Definition der Temperaturleitfähigkeit

 

 


Technische Daten

(Änderungen vorbehalten)

  • Temperaturbereich
    -160 bis 250 °C
  • Messbereich
    0 bis 2 W/(m*K)
  • Atmosphäre
    inert, oxidierend oder Vakuum
  • Messgenauigkeit
    ± 2% (abhängig von den Messbedingungen und den Materialeigenschaften der Probe)
  • Probendicke
    bis zu 100 mm
  • Plattenabmessung
    300 mm (Standardversion)
  • Vakuumdichter Aufbau
    (bis zu 5x10-4 mbar)
  • Kühleinrichtung
    • Druckluftkühlung: min. 40 °C
    • Kühlthermostat: min. 25 °C
    • Flüssigstickstoffkühlung: -160 °C
  • basierend auf
    z.B. ISO 8302, DIN/EN 12667, DIN/EN 12939, DIN/EN 13163, etc.

Software

Das GHP 456 Titan® wird über eine 32+64bit Windows® 7-Software betrieben. Die Software verbindet einfache Bedienung und Menüführung mit komplexen Kontroll- und Auswertealgorithmen. Multi-Fenster-Technik ermöglicht einen schnellen und sehr umfassenden Überblick über alle Vorgänge und Messabläufe im Gerät.

GHP – Software-Merkmale:

  • Voll-digitales Kontrollsystem (automatische Temperaturregelung von Heizplatte, Schutzring, der obere und unterer kalten Platte und dem Umgebungsofen)
    Dabei sind keine manuellen Anpassungen im Bezug auf Messtemperatur, Testatmosphäre oder bei speziellen Proben notwendig
  • Stabilitätskriterien sind jeder Zeit in Hinblick auf Messzeit und gewünschter Genauigkeit anpassbar
  • Ergebnisse sind druckbar als Grafik oder Tabelle
  • ASCII-Export

Zubehör

  • Für das GHP 456 Titan® stehen verschiedene Pumpensysteme (Drehschieberpumpen, Turbomolekularpumpen) zur Verfügung. Das System kann entweder zu Beginn oder zu einem späteren Zeitpunkt einfach durch Anschluss einer gewünschten Pumpe erweitert bzw. ergänzt werden.
  • Standardmaterialien: diverse geprüfte Standardmaterialien (NIST, NPL) (Faserisolationen, Schaumstoffe) sind für das GHP 456 Titan® erhältlich.
  • Kühlung der Wärmesenken: Die Kühlung der Wärmesenken der kalten Platten kann über Druckluftkühlung (für mittlere Probentemperaturen von über 40 °C) über einen Thermostaten (für mittlere Probentemperaturen von über 0 °C) oder mit flüssigen Stickstoff realisiert werden.
  • Der flüssige Stickstoff wird normalerweise über eine spezielle Software-gesteuerte Versorgungseinrichtung geliefert, die den Verbrauch von Kühlmittel optimal regelt.
  • Für Messungen von Pulvern und Flocken sind zur Probenaufnahme spezielle Kalziumsilikat-Rahmen erhältlich, die exakt an Systemgeometrie angepasst sind. 

Literatur

Broschüren

Broschüren

Produktbroschüre: Wärmeleitfähigkeit; Methode, Technik, Anwendungen, 12 Seiten (Englisch)

Broschüren

Applikationsbroschüre: "Material Characterization, Phase Changes, Thermal Conductivity", 24 Seiten (Englisch)

White Paper

Digitale Medien

Webcast

NETZSCH-WebinarHäufig verwendete Methode für Wärmeleitfähigkeitsbestimmung

Das könnte Sie auch interessieren:

HFM 446 Lambda Serie

Das neue HFM 446 Lambda Serie bietet eine genormte Methode zur Messung der Wärmeleitfähigkeit, die gleichermaßen in Forschung und Entwicklung als auch in der Qualitätssicherung zur Anwendung kommt. Die Geräte stehen für drei Probengrößen zur Verfügung.