Wärmeleitfähigkeit

HFM / GHP

Wärme- und Temperaturleitfähigkeit sind die wichtigsten thermophysikalischen Materialparameter für die Beschreibung der Wärmetransporteigenschaften eines Werkstoffes oder Bauteils.

Basierend auf einem absoluten Messverfahren ist die GHP 456 Titan das ideale Gerät für die Bestimmung der Wärmeleitfähigkeit von Isolierungen. 

Die Wärmeleitfähigkeit als weitere wesentliche thermophysikalische Eigenschaft wird mit Hilfe von Wärmestrommessgeräten (HFM) mit der Plattenmethode für Isolatoren bestimmt. 

NETZSCH Geräte basieren auf den jeweiligen Geräte- und Anwendungsnormen für HFM (z.B. ASTM C518, ISO 8301, DIN EN 12667 EN 12, JIS A 1412, basierend auf DIN EN 12664) und für GHP (ISO 8302, ASTM C177, DIN EN 12939, DIN EN 12667, DIN EN 13163).

Erfahren Sie mehr

HFM 446 Lambda Eco-Line

Die neue HFM 446 Lambda Eco-Line bietet eine genormte Methode zur Messung der Wärmeleitfähigkeit, die gleichermaßen in Forschung und Entwicklung als auch in der Qualitätssicherung zur Anwendung kommt. Die Geräte stehen für drei Probengrößen zur Verfügung.

GHP 900 – Wärmeleitfähigkeitsmessgerät

Messgerät mit geschützter Heizplatte gemäß ISO 8302, ASTM C177, EN 1946-2, EN 12664, EN 12667 und EN 12939

GHP 456 Titan®

Innovatives Guarded Hot Plate System GHP 456 Titan® zur Bestimmung der Wärmeleitfähigkeit von Isoliermaterialien

GHP 900 S – Wärmeleitfähigkeitsmessgerät

Wärmeleitfähigkeitsmessgerät mit geschützter Heizplatte gemäß ISO 8302, ASTM C177, EN 1946-2, EN 12664, EN 12667, EN 12939 und EN 674

GHP 500 – Wärmeleitfähigkeitsmessgerät

Messgerät mit geschützer Heizplatte gemäß ISO 8302, ASTM C177, EN 1946-2, EN 12664, EN 12667 und EN 12939

TLR 1000 - Wärmeleitfähigkeitsmessgerät

Thermal conductivity measuring device with guarded hot pipe according to DIN EN ISO 8497, ASTM C 534, DIN EN 1946-5

GHP 600 – Wärmeleitfähigkeitsmessgerät

Messgerät mit geschützter Heizplatte gemäß ISO 8302, ASTM C177, EN 1946-2, EN 12664, EN 12667 und EN 12939